By D. v. Zerssen, W. Mombour, H.-U. Wittchen, E. Zerbin-Rüdin (auth.), Prof. Dr. med. Detlev v. Zerssen, Prof. Dr. med. H.-J. Möller (eds.)

ISBN-10: 3642933726

ISBN-13: 9783642933721

ISBN-10: 3642933734

ISBN-13: 9783642933738

Der Begriff "affektive Störungen" fehlt bisher in den deutschsprachigen psychiatrischen Lehr- und Handbüchern. Das Buch vermittelt Ärzten und klinischen Psychologen einen umfassenden Überblick über den aktuellen Wissensstand der affektiven Störungen, additionally Krankheitsbilder, die in ihrem gesamten Verlauf durch das Vorherrschen von Affektstörungen vornehmlich manischer, depressiver oder ängstlicher Färbung geprägt sind. Die Probleme der Klassifikation und Erfassung affektiver Störungen werden ebenso beschrieben wie ihre Verbreitung in der Bevölkerung und ihr Verlauf bei behandelten und unbehandelten Fällen unter besonderer Berücksichtigung von Risikofaktoren. Daneben werden die hormonelle law und die Schlafphysiologie angesprochen sowie pharmakologische und psychologische Behandlungsansätze und ihre theoretischen Grundlagen. Das Buch vermittelt dem Leser den neuesten Erkenntnisstand auf diesem Gebiet und will ihn durch Herausarbeitung ungeklärter Fragen und durch Hinweise auf einschlägige Arbeiten zur intensiven Beschäftigung mit den Problemen der affektiven Störungen sowie den Möglichkeiten angemessener Hilfsmaßnahmen für den von ihnen Betroffenen anregen.

Show description

Read or Download Affektive Störungen: Diagnostische, epidemiologische, biologische und therapeutische Aspekte PDF

Similar german_8 books

Kulturpädagogik: Kulturelle Jugendbildung Eine Einführung by Wolfgang Zacharias PDF

Kunst und Kulturen haben für Kinder und Jugendliche zunehmende und entscheidende Bildungswirkungen. Das neue und cutting edge Lern- und Erfahrungsfeld Kulturpädagogik bietet dazu vielerlei Orte, Ereignisse, Themen - aktuell aktivierend, lebensweltorientiert und interkulturell: Musik und bildende Kunst, Tanz und Theater, alte und neue Medien, Sinneswahrnehmung und künstlerischer Ausdruck.

Download e-book for kindle: Die Bierverkäufer von Barcelona: Irreguläre Immigranten im by Yannick Zapf

Was once sind die ursächlichen Bedingungen für die Existenz des ambulanten Bierverkaufs in Barcelona, wie und durch wen wird er ausgeführt und welche Konsequenzen ergeben sich für die Beteiligten aus seinem Bestehen? Yannick Zapf geht diesen Fragen nach und legt seiner Studie über den informellen urbanen Sektor und die irreguläre Einwanderung in Europa am Beispiel des Straßenhandels ein exploratives layout zu Grunde.

Extra info for Affektive Störungen: Diagnostische, epidemiologische, biologische und therapeutische Aspekte

Example text

Klassifikation affektiver Storungen im weiteren Sinne in Anlehnung an DSM-III (vereinfacht), unter EinschluB von Angststorungen und emotionalen Anpassungsstorungen Bipolare StOrung zusatzliche Klassifikationskriterien fiir manische oder gemischte Episode: - gemischt - manisch - depressiv - Typische (Major) Depression zusatzliche Klassifikationskriterien fUr Typische depressive Episode: - Einzelne Episode - rezidivierend - in Remission mit psychotischen Merkmalen ohne psychotische Merkmale nicht einstufbar in Remission mit psychotischen Merkmalen mit Melancholie ohne Melancholie nicht einstufbar Andere spezifische affektive Storungen - Zyklothyme Storung - Dysthyme StOrung (oder Depressive Neurose) Atypische affektive StOrungen - Atypische bipolare StOrung - Atypische Depression Angstsyndrome' Phobische Storungen (oder Phobische Neurosen) - Agoraphobie mit Panikattacken - Agoraphobie ohne Panikattacken - Soziale Phobie - Einfache Phobie Anpassungsstorung - mit depressiver Stimmung - mit angstlicher Stimmung - mit gemischten emotionalen Ziigen Angstzustande oder Angstneurosen - Paniksyndrom - Generalisiertes Angstsyndrom Posttraumatische Belastungsreaktion - akut - chronisch oder verzogert - Atypisches Angstsyndrom • ohne Zwangssyndrom Der aktuelle Stand der Definition und Klassifikation 23 Tabelle 3.

Tatsaehlieh zeigte sieh Koppelung in einigen Familien mit uni- und bipolaren Kranken, nieht aber in Familien mit aussehlieBlieh unipolaren Psyehosen. Das iiberraseht, weil ja der FraueniibersehuB gerade bei rein Depressiven beobaehtet wird. Andere Autoren konnten keine Koppelung finden, und diese negativen Resultate mehren sieh standig. Vor allem aber kommt die Kombination kranker Vater- kranker Sohn - gesunde Mutter aueh in den Serien der eifrigsten Verfeehter X-ehromosomaler Vererbung vor. Erklarungen wie die, daB die Mutter latente Anlagetragerin und die Erkrankung des Vaters reaktiv sei, schein en an den Haaren herbeigezogen.

Die Verwandten der Probanden mit Major Depression plus generalisierte Angst (DGA) bzw. plus Panik (DP) besaBen die h6ehsten Risiken: DGA 19,8 % fiir Major Depression und 13,6% fUr Angstzustande insgesamt, DP 19,6% Major Depression und 15,8 % Angstzustande. Die Autoren folgern: Sowohl Depression als aueh Angst, sogar noeh Panik allein sind in sieh heterogen. Zumindest eine Teilgruppe k6nnte eine gemeinsame genetisehe Grundlage haben. TabeUe 6. Depression und Panik. Rohe Prozentziffern. (Nach Crowe et a1.

Download PDF sample

Affektive Störungen: Diagnostische, epidemiologische, biologische und therapeutische Aspekte by D. v. Zerssen, W. Mombour, H.-U. Wittchen, E. Zerbin-Rüdin (auth.), Prof. Dr. med. Detlev v. Zerssen, Prof. Dr. med. H.-J. Möller (eds.)


by George
4.4

Rated 4.02 of 5 – based on 49 votes